Der Entlebucher Sennenhund


Der Entlebucher Sennenhund ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse, deren Ursprung in der Schweiz zu finden ist.

 

Gemeinsam mit den Rassen Appenzeller Sennenhund, Berner Sennenhund und dem Großen Schweizer Sennenhund, bildet er die Familie der Schweizer Sennenhunde. Der Entlebucher ist der kleinste Vertreter der Familie mit einer Widerristhöhe von 44-52 cm.

 

Der Entlebucher Sennenhund ist ein aufgeweckter, agiler, unkomplizierter und anhänglicher Hund mit einem besonderen Wesen. 

 

Ursprünglich in den Bergen der Schweiz von Bauern zum  Bewachen des Hofes, sowie zum Treiben und Hüten von Kühen eingesetzt ist der Entlebucher Sennenhund heute meist ein Familienhund, der auch im Hundesport, als Therapiehund und insbesondere in der Fährtenarbeit gut eingesetzt werden kann.

 

Der Entlebucher ist ein sehr lernfreudiger Hund und für Vieles zu begeistern. Wie bei allen Treib- und Hütehunden sollten dabei aber einige Grundregeln beachtet werden. Das Wichtigste für den Entlebucher ist, möglichst viel Zeit mit "seinen Menschen" verbringen zu können.

 

Optisch fällt der Entlebucher meist durch sein prächtiges schwarzes Fell mit weißer und lohfarbener (gelb bis bräunlich), symmetrischer Zeichnung auf. Wurde früher die Rute meist kupiert, ist dies mittlerweile verboten, manche Entlebucher haben aber eine angeborene Stummelrute.


Kontakt

Martin Pfleger

mobil: 0699/10324224

mail: info@entlebucher-mirellental.at

 

Adresse

Eschenweg 2

4210 Gallneukirchen